Beamten-, Laufbahn- und Satzungsrecht

Gem. § 2 Abs. 2 Ziff. 1 des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über die Versorgungsausgleichskasse der Kommunalverbände in Schleswig-Holstein vom 22.03.2012 (GVOBl. Schl.-H. S. 371) haben wir insbesondere die Versorgungsbezüge an Bedienstete unserer Mitglieder und deren Hinterbliebene, soweit Anspruch auf Versorgung nach beamtenrechtlichen Vorschriften oder Grundsätzen besteht, zu gewähren.

Dem Anspruch auf Versorgung liegt nach den Vorgaben des Beamtenversorgungsrechts stets ein wirksam begründetes Beamtenverhältnis zu Grunde. Um dies gewährleisten zu können, besteht auch unsere Verpflichtung, unsere Mitglieder auf dem Gebiet des Beamten- und Beamtenversorgungsrechts zu beraten.

Gleichzeitig sind wir auf die Mitwirkung von Seiten unserer Mitglieder angewiesen. Nach § 2b des oben erwähnten Gesetzes ist daher zulässig bzw. gem. § 22 Abs. 1 unserer Satzung erforderlich, dass wir personenbezogene Daten der Bediensteten und deren Hinterbliebenen von unseren Mitglieder erhalten.

Wir freuen uns, wenn wir durch frühzeitige Einbindung bei beamten- und laufbahnrechtlichen Fragestellungen behilflich sein und so unserem gesetzlichen Auftrag zur Zufriedenheit unserer Mitglieder nachkommen können.

Nachfolgend die wichtigsten Vorschriften:

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8

Versorgungsausgleichskasse der Kommunalverbände in Schleswig-Holstein
Knooper Weg 71 - 24116 Kiel - 0431 5701-0 / Fax 0431 - 56 47 05